fbpx
Der Konkurrenz im „war for talents“ einen Schritt voraus sein – mit Employer Branding als  Schlüssel zum Erfolg. 

Employer Branding

Employer Branding gewinnt in den letzten Jahren für viele Unternehmen mehr und mehr an  Wichtigkeit. Nur so gelingt es ihnen, sich auf dem hart umkämpften Arbeitsmarkt gegen die  Mitbewerber zu behaupten und erfolgreich Mitarbeiter zu gewinnen. Employer Branding ist die  Antwort auf die Frage „Was tun, wenn Stellenanzeigen und Co. nicht mehr den gewünschten  Erfolg bringen?“

 

Employer Branding Ziele

Ziel des Employer Branding ist es, eine Marketing-Strategie für die Personalabteilung zu  entwickeln und so eine attraktive Arbeitgebermarke zu schaffen. Mit Hilfe kreativer  Marketingkonzepte können Sie die Nase vorn haben im Wettbewerb und Mitarbeiter für das  eigene Unternehmen gewinnen und langfristig binden. Mit Employer Branding verfolgen Sie Ihre  Ziele in zwei Richtungen: nach außen und nach innen. Nach innen geht es darum, Mitarbeiter langfristig zu binden, ihre Zufriedenheit, Produktivität und Effektivität stetig zu steigern. Nach  außen unterstützt Employer Branding das bestehende Recruiting und alle Maßnahmen werden für  potenzielle Kandidaten als Zielgruppe konzipiert.

 

Warum ist Employer Branding so wichtig für das Recruiting?

Der Arbeitsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Lag die  Entscheidungsgewalt noch vor einigen Jahren bei den Unternehmen, die sich ihre Mitarbeiter wie  Rosinen aus der Masse herauspicken konnten, hat sich die Situation heute zugunsten der  Bewerber gewandelt. Heute sitzen sie am längeren Hebel und wählen aus, welchem Unternehmen  sie ihr Know-how zur Verfügung stellen wollen. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, sich im  Rahmen ihres Employer Branding attraktiv zu präsentieren und für die eigene Arbeitgebermarke  zu werben.

 

Employer Branding – diese Vorteile bringt es für Ihr Unternehmen:

Mehr Bewerbungseingänge

Schnellere Bewerbungsprozesse

Passgenaue Bewerber

Schnellere Recruiting-Erfolge

Stärkung der Ökonomie des eigenen Unternehmens

Verbesserung der Mitarbeiterbindung

 

Wie unterscheiden sich Personalmarketing und Employer Branding?

Employer Branding und Personalmarketing unterscheiden sich in ihrer Ausrichtung. Während das  Personalmarketing operativ ausgerichtet ist, zählt das Employer Branding zu den strategischen  Prozessen. Mit ihrer Hilfe wird eine Botschaft entwickelt, die potenzielle Mitarbeiter von Ihrem  Unternehmen überzeugt. Ein wichtiger Teil dieses Prozesses sind Zielgruppenanalyse und  Definition der Employer Value Proposition (Alleinstellungsmerkmal als Arbeitgeber, kurz EVP).  Diese beiden Teile bilden den Grundstein für künftige Aktivitäten im Personalmarketing. Zuvor  muss definiert werden, wen Sie wo, wie und mit welcher Botschaft erreichen wollen. Die  Umsetzung dieser Maßnahmen obliegt letztlich dem Personalmarketing.

 

Employer Value Proposition

Unter dem Begriff „Employer Value Proposition“ versteht man zunächst die Ansammlung  unterschiedlicher Möglichkeiten, die ein Unternehmen potenziellen Mitarbeitern bietet, um diese  für das Unternehmen zu interessieren. Ziel ist hierbei, dem Bewerber glaubhaft zu vermitteln, dass  er sich auf eine Stelle in einem besonders einzigartigen Unternehmen beworben hat und dass ihm  ein Job bei diesem Unternehmen viele Vorteile bietet. Hierzu zählen unter anderem  Aufstiegsmöglichkeiten, Vergütung, Unternehmenskultur, Vergünstigungen wie Job Tickets und  viele weitere Leistungen, die eine Beschäftigung im Unternehmen attraktiv erscheinen lassen.  Auch ein zeitgemäßer Auftritt in den sozialen Netzwerken wie LinkedIn, Instagram, Facebook und  Co. ist ein wichtiger Bestandteil der gesamten Unternehmensstrategie.

EVP ist aber auch deshalb besonders wichtig, weil sich diese „Proposition“ problemlos mit  anderen Unternehmen vergleichen lässt. Sollte einer Ihrer Wettbewerber deutlich leichter  qualifizierte Mitarbeiter finden als Sie, liegt das primär an dessen besserer EVP. Um Ihren EVP zu  optimieren gilt es, die Personengruppen der gesuchten Mitarbeiter genau zu analysieren, um die  Erkenntnisse später im Recruting-Prozess mit einfließen zu lassen.

Ergibt die Analyse beispielsweise, dass sich vorrangig Internet-affine Personengruppen für einen  Job in Ihrem Unternehmen interessieren, ist es im Recruiting-Prozess viel sinnvoller, auf Online Jobbörsen auszuschreiben, als beispielsweise in der regionalen Tagespresse.

Aparted Communication unterstützt ihr Unternehmen beim Aufbau einer starken  Arbeitgebermarke.

 

Wir führen Sie in 5 Schritten zur erfolgreichen Employer Branding-Strategie:  Strategie – Analyse / Employer Value Proposition

Branding – Markenkommunikation

Engagement – Content Strategie erstellen

Recruiting – Mitarbeiter finden & gewinnen

Retention – Mitarbeiter binden

 

Zufriedene Mitarbeiter sind effektivere Mitarbeiter. Wir helfen Ihnen dabei, die richtigen  Maßnahmen zu identifizieren und so den Wert Ihrer Arbeitgebermarke zu steigern. Als Experten  für Arbeitgeberkommunikation unterstützen wir Sie bei der Suche nach qualifizierten Fachkräften.

Shopping Basket